Puebla

Hamburg

Shanghai

Kolkata

Jakarta

History

Die Gründung des Außenhandelsunternehmens KOCH Consulting + Export e.K. geht auf das Jahr 1985 zurück.

Der damalige Geschäftsführer Hans-Jürgen Koch richtete seine Tätigkeiten zunächst auf den Mittleren Osten aus. Das Geschäft mit Laborausrüstungen für Forschungsinstitute markierten den Anfang. Dieses Geschäftsfeld weitete sich später Richtung Indonesien aus, und einer der renommiertesten Kunden zu dieser Zeit war BASF Jakarta.

1990 stieg der Bedarf an Maschinen und Ersatzteilen im produzierenden Gewerbe in Indonesien stark an. Die Geschäfte weiteten sich aus auf die Stahlindustrie, Automobilindustrie und den Flugzeugbau.

Nach politischen Unruhen und dem Rücktritt des damaligen Präsidenten Suharto 1998 brachen vielen wichtige Industriezweige weg. Viele nationale und internationale Unternehmen verlegten Produktion und Standorte nach China. So auch BASF, wo der erste Kontakt mit China zustande kam.

Ein Empfehlungsschreiben von Daimler-Jakarta ermöglichte den Zugang zur chinesischen Niederlassung. Kurz darauf wurde KOCH Consulting + Export e.K. als Zulieferer für das chinesisch-deutsche Joint-Venture FAW Volkswagen zugelassen.

Kurze Zeit später wurden Büros in Shanghai, Changchun und Baotou eröffnet und die Geschäfte weiteten sich aus auf VW Shanghai, die Stahlindustrie sowie die Luftfahrtindustrie.

Im Jahre 2006 zog sich Hans-Jürgen Koch aus dem Unternehmen zurück und verkaufte es an die HESSE, ANDRE & Co (GmbH & Co.) KG .

Mitte 2006 wurde KOCH als Zulieferer für VW de Mexico zugelassen und eröffnete ein Büro vor den Toren des Werkes in Puebla.

Damals wie heute zählt KOCH Consulting + Export e.K. zu den zuverlässigen Partnern der FAW-Volkswagen-Gruppe, Volkswagen Shanghai und VW de Mexico, sowie zu Herstellern von Nutzfahrzeugen und diversen Stahlwerken.